2007 - Spielwelten: Schiffe und Autorennen

06.09.2011

Zurück zu 2006 Weiter zu 2008


Um die positive Entwicklung aus 2006 fortzusetzen, unterstützt fischertechnik in diesem Jahr nicht nur den Handel mit einem neuen Video und Deko- und Funktionsmodellen sondern unterstützt besucherstarke Ausstellungen zum Thema Technik. So ist fischertechnik bis April 2007 im Deutschen Technikmuseum in Berlin vertreten, sowie mit Dauerausstellungen im Deutschen Museum München und im Technikmuseum in Sinsheim präsent.

[Luftbild Werk Tumlingen]

Luftbild Werk Tumlingen 2007
© fischerwerke

Am 12. Juni findet in den Fischer Werken in Waldachtal ein Fan-Club Tag statt. Die Zahl der Besucher wurde auf 250 Personen begrenzt, denen dafür ein volles Programm geboten werden kann:

  • Besichtigung der Produktion,
  • Gestaltung und Bestückung von Baukästen nach eigenen Ideen
  • Rennen fahren mit den neuen ferngesteuerten fischertechnik Fahrzeugen
  • oder einfach mit den angebotenen Elementen konstruieren und bauen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Spielwarenanbietern setzt fischertechnik auf die Produktion "MADE IN GERMANY". Das führt neben großer Flexibilität bei der Reaktion auf Händlereanfragen auch zu hoher Produktqualität - von den in diesem Jahr unangenehm häufigen Rückrufaktionen von Produkten und Spielzeug made in China ist fischertechnik daher nicht betroffen!

Die neue fischer TiP Princess Box wird von den Lesern des Magazins "Familie & Co." und einer unabhängige Jurymit dem "Goldenen Schaukelpferd" ausgezeichnet.

Weiterhin nominiert die Jury des Bundesverbandes des Spielwaren-Einzelhandels (BVS) die Princess Box und den fischertechnik-Baukasten  ADVANCED Ships + More  für die Auszeichnung "TOP 10 Spielzeug"



 


Titel des Katalogs:

Oben:  Bausteine fürs Leben
Unten: Technik spielend begreifen

[Neuheutenübersicht Schiffe]

Ahoi, fischertechnik sticht in See! Zentrales Element der diesjährigen Neuheiten ist ein Bootsrumpf aus einem Material, das ich laienhaft als schwarzes Styropor bezeichnen würde. In den schwimm- und tragfähigen Rumpf sind Adapterplatten für die Aufbauten mit fischertechnik-Bausteinen eingelassen. Der Rumpf läßt sich rückseitig mit einem zweiten Rumpf koppeln, so das auch der Bau größerer Schiffe möglich ist.


 BASIC Boats 
 

BASIC BOATS

Wie bei den meisten fischertechnik  BASIC  Kästen lassen sich auch mit dem neuen  BASIC Boats  drei verschiedene Modelle bauen: ein Trawler, eine schicke Motorjacht und ein Hafenschlepper.

Gut gelungen ist aus meiner Sicht der Fischkutter, der mit wenigen Teilen Erinnerungen an erholsame Urlaubstage an der Nordsee weckt.

3 Modelle über 110 Teile; 29,95 € ab 7 Jahre
 


 ADVANCED Ships + More 
 

ADVABCED SHIPS & MORE

Ebenfalls ab sieben Jahre ist der neue fischertechnik  ADVANCED  Kasten, der zwei Schiffrümpfe enthält, die Basis für das große Forschungsschiff sind. Das Schiff verfügt über einen Bordkran mit dem ein Mini-U-Boot zu Wasser gelassen werden kann.

Aus den Bausteinen lassen sich auch ein großes Frachtschiff und weitere attraktive Boote bauen. Dabei können die beiden Schiffsrümpfe auch einzeln verwendet werden, wodurch der gleichzeitige Bau von zwei Schiffen möglich ist. Bojen, Landungssteg, Leuchtfeuer und Marktstände ergänzen die Spielwelt. Die Szenerie kann natürlich auch mit den Kränen aus dem Baukasten fischertechnik  BASIC Cranes  erweitert werden.

8 Modelle über 380 Teile; 79,95 € ab 7 Jahre
 

[Neuheutenübersicht Racing]

Neben den Schiffbaukästen bringt fischertechnik in diesem Jahr auch drei Baukästen rund um das Thema Auto:


 ADVANCED RC Car Set 
 

ADVANCED RC CAR SET

Die aus meiner Sicht interessanteste Neuheit kommt in der  ADVANCED  Serie: Ein kleiner roter Flitzer mit einer neuen Fernsteuerung als  ADVANCED RC Car Set . Auf dem neuen Chassis können vier verschiedene Fahrzeuge aufgebaut werden. Außerdem gibt es Teile zum Aufbau eines Renn- und Geschicklichkeitsparcours. Insgesamt sind 6 Modelle baubar.

6 Modelle über 160 Teile; ca. 49,95 € ab 7 Jahre
 


 BASIC Service Station 
 

BASIC SERVICE STATION

An der  Service Station  aus der  BASIC  Serie tankt nicht nur der neue RC-Fltzer, auch die Automodelle der Vorjahre passen maßstäblich gut zu der überdachten Doppelzapfsäule. Durch Verwendung vieler Statikteile entsteht eine sehr ansprechende rot/gelbe Farbgebung.

Mit dem ebenfalls im Baukasten enthaltenen Luftdruckcenter sorgt der junge Tankwart dafür, dass seinen Kunden nie die Luft ausgeht.

3 Modelle (gleichzeitig) über 60 Teile; 19,95 € ab 7 Jahre
 


 ADVANCED Car Tuning Center 
 

ADVANCED CAR TUNING center

Der neue  ADVANCED  Kasten  Car Tuning Center  ergänzt den Rennbetrieb. Auf zwei großen Grundplatten, die mit bedruckten Seitenelementen versehen sind, ist eine Werkstatt aufgebaut mit Hebebühne, Reifenlager incl. Ersatzfelgen, Montageroller und einem höhenverstellbaren Werkstattkran, wie er zum Austausch von Motoren verwendet wird.

Damit der neue Werkstattleiter gleich loslegen kann, enthält der Baukasten auch ein kleines Auto.

6 Modelle (gleichzeitig) über 280 Teile; 49,95 € ab 7 Jahre
 


 COMPUTING  ROBO EXPLORER 
 

Der Roboter des neuen  COMPUTING  Kasten  ROBO EXPLORER  kommt auf Gleisketten daher und ist damit geländetauglicher als seine Vorgänger. Wie diese folgt er Markierungen auf dem Boden, allerdings mit verbesserter Sensorik. Für den kraftvollen Antrieb sorgen zwei Powermotore. Durch die Tag- / Nachterkennung kann er bei Dunkelheit seine Leuchten einschalten. Außerdem erkennt er per Ultraschall Hindernisse auf 4 m Entfernung.

Da er über einen NTC-Widerstand zur Temperaturbstimmung und einen Infrarotsensor zur Farberkennung verfügt, stellt sich mir die Frage, ob man ihn nicht auf Weinkellnern programmieren könnte. Weisswein konsumiert man ja idealerweise bei geringerer Temperatur als Rotwein. Sicher eine nette Aufgabe für den nächsten Roboterwettbewerb!

Hinsichtlich der Steuersoftware verfolgt fischertechnik auch hier das Prinzip die Programmierung durch Zusammenstellung von einfachen Programm-Bausteinen durchzuführen.

6 Modelle über 380 Teile; 169,95 € ab 10 Jahre
 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Alle Angaben ohne Gewähr!
Copyright © 2007 - 2016 Frank Holzhauer
Vorherige Dekade Zurück zu 2006 Startseite Nächste Dekade Weiter zu 2008