Vorherige Dekade

Inhaltsverzeichnis

03.10.2011

Zurück zu 2009 Weiter zu 2011

2010 - Technical Revolutions und zwei Robo-Kästen

Fischer TiP neue Verkaufverpackung
Fischer TiP im Eimer! - Sorry, die neue Verkaufsverpackung reizt leider zu einem irreführenden Intro. Aus eigener Erfahrung mit dem Karton im nicht ganz trockenen Keller kann ich denn Sinn der neuen Verpackung nur bestätigen und laut Pressemitteilungen hat die Einführung der neuen Verpackungsform im Eimer das Wachstum gestärkt.

Im sechsten Jahr in Folge steigert fischertechnik den Umsatz, in diesem Jahr sogar zweistellig. Das Wachstum wird von den beiden Marken fischertechnik und fischer TiP in gleichem Maße vom Binnenmarkt und den internationalen Märkten getragen. Besonders gut verkauft wurden offenbar die fischertechnik-Linien  PROFI  und  COMPUTING .

Beim vierten internationalen fischertechnik Fan Club Tag in Waldachtal-Tumlingen besuchten mehr als 1000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene den Hauptsitz der Unternehmensgruppe fischer. Erneut hatten die Fans die Möglichkeit direkt mit den Verantwortlichen aus Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb Kontakte zu knüpfen. Außerdem gibt es Shows in Zusammenarbeit mit den Science House des Europa-Parks Rust. fischer kooperiert nicht nur mit dieser Einrichtung, sondern unterstützt in einer nachhaltigen Bildungsoffensive auch Kindergärten, Schulen, Hochschulen und Projekte wie die Erzählwerkstatt, KIWIES (Kinder entdecken Wirtschaft), KiTec (Kinder entdecken Technik), TECHNOlino oder die Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA).

[Übersicht der Artikel zur Verkaufsförderung] Auch in die Verkaufsförderung am Point of Sale (früher nannte man das mal Spielwarenladen) investiert fischertechnik mit neuen Dekorations- und Präsentationselementen. Herzstück ist der vielfach nutz- und wandelbare Würfel (Kantenlänge 24,5 cm). Dieser ist aus einer hochwertigen Kartonage gefertigt und an fünf Seiten mit attraktiven Motiven bedruckt. Er kann beispielsweise im Schaufenster einzeln als Podest für Modelle genutzt oder im Verkaufsraum zu einer Säule gestapelt werden. Zudem kann er von der Decke abgehängt werden.

Ergänzt werden die Würfel für die Schaufensterdekoration von einer Fahne (80 x 200 cm), Einzelteilen zur Dekoration, Verpackungen der Baukästen und einem elektrisch betriebenen Modell eines fischertechnik Riesenrades. Auch beispielhafte Bauanleitung und ein Begleitheft sind mit im PoS-Paket enthalten. Auf der Abbildung nicht zu erkennen: eine Spielebox, ein PoS-Video, fischertechnik Tragetaschen und natürlich Prospekte.

Auch in diesem Jahr wird wieder ein fischertechnik Baukasten für „Das Goldene Schaukelpferd 2010“ nominiert: Der  PROFI Technical Revolutions  in der Kategorie Spiel und Technik.



 


Titel des Katalogs:

Oben:  Bausteine fürs Leben
Unten: Technik spielend begreifen

ft-news


 ADVANCED Super Fun Park   508775
 

Advanced Super Fun Park Modellbeispiel

Ein Komplettbaukasten mit Motor und Batteriehalter für unter 100 Euro und das Riesenrad verdient seinen Namen, immerhin hat es einen Durchmesser von über 50 cm. Auch die anderen beiden Modelle sorgen für echte Rummelplatz-Atmosphäre: ein "normales" Karussell und ein mehrfach rotierendes Fahrgeschäft - eins von denen, die man aufsuchen sollte, BEVOR! man eine fettige Bratwurst isst :-).

Das Modell wird durch einen XS Motor angetrieben, was für normale Verhältnisse ausreichen dürfte. Im Deko Modell verrichtet ein Power Motor seinen Dienst, um die höheren Anforderungen im Dauerbetrieb erfüllen zu können.

Ich finde auch das Kettenkarussell sehr schön. Das dürfte ca. 50 cm im Durchmesser messen.

Ideale Ergänzungen zu diesem Kasten:

  • das  PLUS Power Set  um sich die Batteriewechsel zu ersparen und
  • das  PLUS Sound+Lights  um die Fahrt im Karussell mit Kirmes-Musik zu begleiten und Lichter blinken zu lassen.

3 Modelle 660 Teile; 99,95 € ab 7 Jahre
 


 PROFI Technical Revolutions   508776
 

Packung [Modellbeispiel Fliehkraftregler]

Nach dem großen Interesse am Baukasten  PROFI da Vinci Machines  von 2008, präsentiert fischertechnik erneut einen Baukasten dessen Modelle junge Konstrukteure auf die Spur von berühmten Erfindern führt. Wichtige technische Erfindungen können als funktionsfähige Modelle nachgebaut werden, z.B. Elektromotor, Kardanwelle, Perpetuum Mobile, Morseapparat, Generator. Das umfangreiche didaktische Begleitheft bietet wertvolle Informationen zu jedem Modell und hilft, die Grundprinzipien der Erfindungen zu verstehen.

Auch in diesem Kasten befindet sich die Anleitung für ein Modell nach einer Vorlage von Leonardo da Vinci: Das Perpetuum Mobile mit am Rand angebrachten Armen, die bei der Abwärtsbewegung nach außen klappen und bei der Aufwärtsbewegung wieder zurückschwenken. Die Idee dabei ist, dass die weit von der Achse entfernt liegenden Gewichte der Abwärtsbewegung mehr "Kraft" auf die Welle bringen, als die nahe liegenden Gewichte für die Aufwärtsbewegung benötigen um eine Maschine zu konstruieren, die einmal angestoßen nicht aufhört, sich zu bewegen.

Perpetuum Mobile ist Latein und und bedeutet "sich ständig Bewegendes". Ein Perpetuum Mobile kann nach derzeit geltender Gesetzeslage übrigens nicht beim Deutschen Patentamt angemeldet werden, es sei denn, man bringt gleich einen funktionierenden Prototypen mit.

Ohne die Kardanwelle wären viele alltägliche Maschinen wie Autos, Lastwagen oder Lokomotiven kaum vorstellbar. Entwickelt wurde sie bereits im 16. Jahrhundert durch den italienischen Erfinder Geramola Cardano. Das Modell der Welle demonstriert, wie eine Drehbewegung über eine Ecke übertragen werden kann und wie aufwendig die Mechanik dafür ist.

Mit dem funktionstüchtigen Modell eines Morse-Apparates können die jungen Erfinder in die frühen Jahre der Informationsübermittlung eintauchen. Seit er 1833 von Samuel Morse entwickelte wurde besteht die Möglichkeit, mit elektrischem Strom Informationen zu übermitteln. Durch Drücken eines Tasters lässt sich ein Stromkreis schließen und unterbrechen.

Ein Teil dieser Modelle war übrigens schon im 1972 erschienenen fischertechnik Buch "Kleine Erfinder große Ideen" aufgeführt.

12 Modelle 270 Teile; 79,95 € ab 9 Jahre
 


 ROBO LT Beginner Lab   508777
 

Packshot Modellbeispiel

Der neue  ROBO LT Beginner Lab  wendet sich an die Jüngeren unter den Computerfreaks. Der Baukasten soll Kinder ab acht Jahren spielerisch in die Programmierung von einfachen Abläufen zur Steuerung von Modellen einführen. Aus über 200 Bauteilen und mit Hilfe der Sensoren (Fototransistor, Taster) und der Aktoren (XS Motor, Lampen) können Kinder 8 einfache Modelle wie Leuchtturm mit Blinklicht, Karussell oder automatische Schiebetür konstruieren.

Herzstück dieses Baukastens ist die neue Steuerung  ROBO LT Controller  mit drei Eingängen für Sensoren, zwei Ausgängen für Motoren und einer USB-Schnittstelle. Die Steuerung ist auf die wesentlichen Funktionen reduziert, um die Komplexität für die Kinder zu minimieren. (Leider habe ich kein Foto des Controller gefunden, auf dem nebenstehenden Ampelmodell ist er aber halbwegs gut zu erkennen.)

Als Energieversorgung liegt ein Batteriekasten für 9V Block bei, alternativ kommen die üblichen Verdächtigen in Frage: das  PLUS Power Set  oder das  PLUS Accu Set .

"Das Baukastenprinzip hat fischertechnik bei der Software  ROBO Pro Light  fortgesetzt. Die Benutzeroberfläche und das Editieren der Programmbausteine sind verständlich gestaltet. Die Programmelemente werden automatisch verknüpft." klingt für mich nach graphischer Benutzeroberfläche der neuen Software.

8 Modelle 200 Teile; 149,95 € ab 8 Jahre
 


 ROBO TX Explorer   508778
 

Fischer Kreuz

Auch für die etwas älteren Computer- bzw. Roboterfreaks gibt´s was Neues: Die Fahrzeuge des  ROBO TX Explorer  kommen auf Gleisketten daher. Das gab´s schon mal in 2007, aber die neuen Robbies sehen durch die Verwendung grauer anstelle von gelben Statikstreben nach meiner Meinung professioneller aus. Die Fahrzeuge wirken auch kompakter - ich kenne sie leider nur von Fotos, aber sie sind wohl 30 mm schmaler als ihre Vorgänger.

Die sechs Modelle erlauben es, unwegsame Räume zu erkunden: Abstände messen (Ultraschall-Abstandssensor) und so berührungslos Hindernissen ausweichen, Spuren folgen (IR-Spurensensor), Farben erkennen (optischer Farbsensor), Temperaturen messen (NTC-Widerstand) Tag und Nacht erkennen (Fotowiderstand), Alarm auslösen (Summer).

Fortgeschrittenen bietet der Baukasten auch das Modell "Rescue Robot", das in den Abmessungen und Funktionen den Teilnahmebedingungen des RoboCups entspricht.

Für den Betrieb der Modelle werden neben dem  PLUS Accu Set  zusätzlich der  ROBO TX Controller  und die  ROBO Pro Software  benötigt. Da die beiden Letztgenannten im Baukasten  ROBO TX Training Lab  enthalten sind, ist dieser die ideale Basis für den neuen Baukasten.

6 Modelle 400 Teile; 179,95 € 10 Jahre
 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Alle Bilder Copyright © fischerwerke; Preisangaben sind UVP des Herstellers

Alle Angaben ohne Gewähr!
Copyright © 2010 - 2016 Frank Holzhauer
Vorherige Dekade Zurück zu 2009 Startseite Nächste Abteilung Weiter zu 2011